pressespiegel

Neue Software für den Mittelstand

Die Software für den Energiemarkt gibt es reichlich, doch die Entwickler von IQone glauben, noch eine Lücke gefunden zu haben.


15.05.2014, E & M, Stadtwerke 2014

Was nach Einschätzung von Klaus Eversheim, Firmenchef der Berliner IQone GmbH, noch auf dem Markt gefehlt hat, ist ein SAP ­Programm unterhalb dem bei größeren Energieversorgern eingesetzten SAP IS-U. Das in diesem Jahr erstmals auf der E­-World­ vorgestellte Programm IQone basiert auf der Software SAP Business One, einer CRM­ und ERP-­Lösung. Die Entwickler haben diese um branchenspezifische Bestandteile erweitert und so auf die Bedürfnisse der Energiewirtschaft zugeschnitten. Das Programm soll damit den hohen Ansprüchen der Anwender gerecht werden und zugleich bezahlbar bleiben, erläutert Eversheim.

Das Softwarepaket, das nahtlos in die grafische Benutzeroberfläche von Business One integriert ist, soll alle wesentlichen Funktionsbereiche eines mittelständischen Versorgungsunternehmens abdecken. Es unterstützt die Nutzer nicht nur bei den Standard ERP­-Funktionen, sondern auch beim Vertragsmanagement, bei der Marktkommunikation, bei einer effizienten Ablesesteuerung und flexiblen Auftragssteuerung, bei der Abrechnung sowie den Vertrieb bei der Gestaltung von Produkten und Preisen. Außerdem ist ein CRM­-Modul in das Programm integriert.

Die grafische Oberfläche, das Process Management Center, wirkt aufgeräumt und führt logisch, automatisiert und in der richtigen Reihenfolge durch den Prozess. Die Software soll sich laut Eversheim schnell installieren und bei gesetzlichen Änderungen aktualisieren lassen. Eine Besonderheit ist die Nutzung der SAP­-HANA­-Technologie, bei der alle Daten im Arbeitsspeicher des Rechners verwaltet werden. Damit können auch ohne Unterstützung durch externe IT­-Berater sehr schnell große Datenmengen durchsucht und Berichte oder Ana- lysen erstellt werden. Das Management könne so in Echtzeit auf Informationen zugreifen und geschäftliche Entscheidungen fundiert fällen. Die Integration von SAP Business One Analytics und Crystal Reports erlaube Auswertungen jeder Art in Echtzeit, betonen die Entwickler. Die Software ist derzeit auf die Bedürfnisse von Energieversorgern ausgelegt. Eine Version für Netzbetreiber soll folgen.

Author: ARMIN MÜLLER